Reinst­wasser­anlagen


Reinstwasser ist besonders aufbereitetes Wasser, das nahezu keine Fremdstoffe mehr enthält. Um Reinstwasser herzustellen wird in der Regel das Verfahren der Umkehrosmose mit einem weiteren Verfahren kombiniert:

  • Umkehrosmose + VE-Anlage (Kationen- und Anionenaustauscher)
  • Umkehrosmose + Mischbettfilter
  • Umkehrosmose + Elektrodeionisation

VE-Anlagen

(Kationen- & Anionentauscher)

Die VE-Anlagen (vollentsalztes Wasser) bestehen aus Ionenaustauscheranlagen, wobei Kationen- und Anionenaustauscher hintereinander geschaltet werden. Auf diese Weise wird das Wasser weitestgehend entsalzt.


Mischbettfilter

Mischbettfilter bestehen aus Filterbehätlern, die mit einem Mischbettharz (=Kationenaustauschharz + Anionenaustauschharz) gefüllt sind. In der Regel werden dabei Kationen gegen H+Ionen und Anionen gegen OH-Ionen ausgetauscht und das Wasser so weitestgehend entsalzen.

Mehr erfahren...


Elektro­deionisations­anlagen

Die Elektrodeionisation (EDI) ist ein elektrochemisches Verfahren, das die beiden Verfahren der Elektrodialyse und Ionenaustausch kombiniert. Mit diesem Verfahren ist eine weitestgehenden Entfernung von Ionen und ionisierbaren Stoffen aus Wasser möglich. 

Mehr erfahren...