Druck­erhöhungs­anlagen


Die Druckerhöhungsanlagen dienen zur Netzdruckerhöhung auf einen konstanten Druck, z.B. vor einer Enthärtungs- oder anderen Wasseraufbereitungsanlage. Durch Frequenzanpassung des standardmäßigen verbauten Frequenzumrichters halten die Druckerhöhungsanlagen den gewählten Betriebsdruck konstant - auch bei wechselnden Durchfluss-Anforderungen. Der FU-Betrieb ist energiesparend, leise und durch Sanftanlauf besonders anlagenschonend.


Einzeldruckerhöhung

Die anschlussfertige Einzel-Druckerhöhungsanlage besteht aus einer mehrstufigen, selbstansaugenden horizontalen Kreiselpumpe, die druckabhängig ein und bei geschlossenem Verbraucher aus schaltet.

Mehr erfahren...


Doppeldruckerhöhung

Die anschlussfertige Doppel-Druckerhöhungsanlage besteht aus zwei mehrstufigen, selbstansaugenden horizontalen Kreiselpumpe aus Edelstahl. Die integrierte Steuerung beinhaltet zwei FUs und schaltet die Pumpe schaltet druckabhängig ein, bei Bedarf die zweite Pumpe dazu und bei geschlossenem Verbraucher aus.

Mehr erfahren...